2015: 1. Jubiläumskonzert – Petite Messe Solennelle

25 Jahre chorprojekt schaffhausen

Petite Messe Solennelle,
Gioachino Rossini

Samstag, 21. März 2015, 20.00 Uhr
Kirche St. Johann, Schaffhausen

Mitwirkende

Kornelia Bruggmann, Sopran
Katharina Lienhart, Alt
Nino Aurelio Gmünder, Tenor
Reinhard Strebel, Bass
Jan Hennig, Kunstharmonium 
Claudia Tschopp, Klavier

chorprojekt schaffhausen

Christoph Honegger, Leitung

Über das Werk

Die Petite Messe solennelle entstand im Jahr 1863 in Passy, wo Rossini die letzten Jahrzehnte seines Lebens verbrachte. Die Uraufführung fand am 14. März 1864 in Paris statt. Albert Lavignac leitete die Aufführung vom Harmonium aus. Die erste öffentliche Aufführung folgte tags darauf im Pariser Théâtre-Italien und wurde ein großer Erfolg.
Die Messe steht ihren äußeren Ausmaßen und auch dem Namen nach in der Tradition der Missa solemnis, wurde aber dennoch vom Komponisten ironisch mit dem Attribut petite („klein“) bedacht. Rossini schreibt dazu in einer ironischen Widmung an den „lieben Gott“: „hier ist sie, die arme kleine Messe. Ist es wirklich heilige Musik (musique sacrée) oder doch vermaledeite Musik (sacrée musique)? Ich bin für die Opera buffa geboren. Du weißt es wohl! Ein bisschen Können, ein bisschen Herz, das ist alles. Sei also gepriesen und gewähre mir das Paradies.“

 Plakat

21.3.2015: Kirche St. Johann, Schaffhausen

Dokumente

20150321 Rossini Aufführungsprogramm

Presse

Vorankündigung, Nora Leutert, ausgang.ch, 19.03.2015

Konzertkritik, Urs Schweizer, Schaffhauser Nachrichten, 23.03.2015

 

Bookmark and Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.